Die Verlobung in St. Domingo

Af: Heinrich Von Kleist

Læseprøve

Beskrivelse

Eine Novelle, die zur Zeit des Befreiungskriegs um 1800 auf der Insel St. Domingo spielt: Die schwarzen Sklaven lehnen sich nach jahrelanger Unterdrückung gegen ihre weißen Herren auf. Einer der ehemaligen Sklaven ist Congo Hoango, der mit Hilfe seiner Lebensgefährtin und deren Tochter Toni flüchtige Weiße in eine Falle locken will. Als der Schweizer Gustav von der Ried bei ihnen Unterschlupf findet, verlieben er und Toni sich ineinander und verloben sich. Doch ihre Liebe nimmt ein tragisches Ende... Heinrich von Kleist (1777-1811) gehörte einem altpommerschen Adelsgeschlecht an, hatte jedoch trotz günstiger Voraussetzungen Zeit seines Lebens mit Problemen zu kämpfen und beging schließlich Selbstmord. Einerseits als Vertreter der Aufklärung verstanden, wird er auch oft der Weimarer Klassik und Romantik zugeordnet. Seine bekanntesten Werke sind u.a. „Die Marquise von O...", „Michael Kohlhaas" und „Das Erdbeben von Chili".

Yderligere informationer